05 November 2017

Naturtipps gegen SCHNARCHEN

English: no snoring advertising 1906 Deutsch: ...
Anzeige für Antischnarchmittel 1906 (Photo credit: Wikipedia)
Es erfordert jede Menge Geduld, mit einem Schnarcher im gleichen Raum zu schlafen. Am Anfang ist es ja noch nicht so ärgerlich, aber mit der Zeit ist es kaum mehr zum aushalten. Sollten Sie einer der Betroffenen sein, dann kennen Sie ja dieses Gefühl, es sei denn, Sie schnarchen selbst. Ansonsten ist es gar nicht so gesund, ständig die Schnarchgeräusche hören zu müssen und nicht richtig schlafen zu können. Schlafentzug kann zu Bluthochdruck – bis zum Schlaganfall führen. Viele Beziehungen sind auf Grund des ständigen Schnarchens des Partners gescheitert. Aber warum suchen Sie nicht Hilfe für Ihren schnarchenden Partner?

Es ist ein Märchen, wenn man sagt, Schnarchen kann man nicht stoppen. Es gibt eine Vielzahl von Lösungen heutzutage – Schnarchen kann man stoppen und heilen. Wenn Sie neben einem Schnarcher liegen, verliert nicht nur der Verursacher Stunden tiefen Schlafs, in der Zeit des ständigen Lärms, des Drehens und Wendens die ganze Nacht hindurch, wird auch das Risiko gesundheitlicher Schäden für Sie größer. Wenn Ihre Schlafgewohnheiten gestört werden, werden auch Sie krank.

Der wichtigste Aspekt bei der Suche nach einer Lösung des Problems, ist die Suche nach dem wahren Grund des Schnarchens. Und da gibt es natürlich viele Möglichkeiten, Atemwegserkrankungen, Übergewicht, Alter, chronischer Schnupfen, Verkrümmungen im Nasenbein oder Kiefer-Versatz sind nur einige Gründe, die zum Schnarchen führen können. Also schauen Sie nach einer sicheren, nicht süchtig machenden Abhilfe.

Obwohl man in wenigen Fällen, vor allem bei körperlichen Problemen, nicht um eine Operation herum kommt, sind doch viele natürliche Möglichkeiten vorhanden um das Schnarchen positiv zu beeinflussen. In Drogerien werden Naturprodukte angeboten, die helfen, das Schnarchen zu stoppen. Das können schnellwirkende Sprays sein, die die Nasenschleimhaut oder Kehle geschmeidig machen bis zu Kinnriemen, die den Kiefer fest verschließen um das Mundschnarchen zu verhindern.

Die meisten Menschen suchen einen harmlosen, natürlichen Weg, um Schnarchen zu stoppen. Wenn es das ist, was Sie suchen, dann probieren Sie auch einmal die alternativen Wege wie homöopathische Arzneimittel, Aromatherapy oder Hypnose. Auch diese Methoden können bei einigen Betroffenen von Hilfe sein.


Wiederum für andere sind Gesang oder Training der Gesichtsmuskeln von großem Wert bei der Bewältigung des Problems. Legen Sie sich auf die Seite – das kann helfen.
Wenn Ihr Übergewicht die Ursache des Schnarchens ist, versuchen Sie ein paar Pfunde abzubauen, treiben Sie Aerobic und essen eine gesunde Diät. Verzichten Sie auf Milchprodukte kurz vor dem Schlafen gehen. Stellen Sie einen Luftbefeuchter in Ihr Schlafzimmer, um Nase und Atemwege geschmeidig zu halten.
Nicht alles wird im ersten Moment helfen, probieren Sie es aus und denken Sie daran – auch Schnarchen kann bewältigt werden. Aber es braucht auch etwas Geduld dazu, um den richtigen Weg zu finden und Fehler auszumerzen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten